Di
10
Nov2020

von 19:00

Zoom

 

 

Psychopharmaka sind zu einem wichtigen und bestimmenden Teil der Behandlung psychischer Störungen geworden. Fast eine Million ÖsterreicherInnen nehmen gelegentlich oder regelmäßig Psychopharmaka. Für die Psychotherapie bedeutet das eine große Herausforderung, weil Psychopharmaka auch während einer Psychotherapie genommen werden und Menschen mit psychischen Störungen oft schon mit Medikamenten in die Therapie kommen. Was kann man von Psychopharmaka erwarten? Was können sie und was können sie nicht? Welche Störungen sollten mit Medikamenten behandelt werden und welche nicht? Gibt es Kriterien für diese Entscheidungen?

 

Referent:
Dr. Wolfgang Gombas, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Systemischer Psychotherapeut, Lektor an der Sigmund Freud Privatuniversität, Vortragender am FH-Campus Wien, wissenschaftlicher Mitarbeiter der MedUniWien, Vortragender für verschiedene Psychotherapie-Ausbildungsvereine, Ärztlicher Leiter der VÖPP-Akademie

 

Die Anmeldung ist bis zum 08.11.2020 auf der Webseite des BÖP möglich.

 

Notwendige Mitgliedschaft: 

Landesgruppe Wien

 

Termin herunterladen (iCalender)

Zurück zur Übersicht