Sa
14
Mrz2020

von 13:30 bis 19:00

Seminarzentrum der ÖAP (3. Stock, Raum 3)
Dietrichgasse 25, 1030 Wien

 

Umweltpsychologie ist in Zeiten von Klimawandel, steigendem Energiebedarf, Hitzeinseln in verdichteten Städten und steigender Mobilität ein Forschungsbereich, der bei diesen Themen besonders die gegenseitige Beeinflussung von Mensch und Umwelt in den Fokus rückt und sowohl Umwelt als auch Psychologie gleichermaßen berücksichtigt.

Was Umweltpsychologie genau ist, welche Methoden verwendet werden und welche Themen brisant sind, möchten wir sowohl theoretisch, als auch mit Hilfe aktueller Themen gemeinsam erarbeiten. ReferentInnen aus dem Verein „Netzwerk Psychologie und Umwelt“ können euch an diesem Tag aufgrund ihrer unterschiedlichen Tätigkeitsfelder einen breiten Einblick in die Themenwelt der Umweltpsychologie geben.

Nach einem kurzen theoretischen Überblick werden unter anderem folgende Fragen behandelt:

  • Wie steht es um die Akzeptanz von erneuerbaren Energien in Österreich?
  • Kann man mit urbanen Grünräumen eine Naturverbindung herstellen?
  • Wie kann ein Walderlebnis besonders erholsam gestaltet werden?
  • Wie funktioniert Umweltbildung und Umweltmediation?


Referentinnen:
Mag. Markus Schwab, Dr. Karin Schraml, Theresa Maier, BSc., Elena Sessig, BSc., Kim Ressar, BSc

 

Die Anmeldung ist bis zum 08.03.2020 auf der Webseite des BÖP möglich.

Achtung: diese Veranstaltung ist nur für Psychologiestudierende gedacht! Diese Veranstaltung ist nur von PLAST-Mitgliedern besuchbar. Alle Informationen zu den Veranstaltungen findest du hier.

 

Termin herunterladen (iCalender)

Zurück zur Übersicht